Aktuelle Urteile und Rechtssprechungen

Kann ein Urteil aus einem Strafverfahren maßgeblich sein für den Ausgang eines Kündigungsschutzklageverfahrens vor dem Arbeitsgericht?

Darf sich das Arbeitsgericht im Kündigungsschutzprozess auf ein Strafurteil stützen?

Ja, ein Zivilgericht und damit auch ein Arbeitsgericht darf sich im Rahmen seiner Überzeugungsbildung, ob sich ein bestimmtes Geschehen ereignet hat, auf ein hierzu ergangenes Strafurteil stützen. Im konkreten Fall hatte ein fristlos entlassener Lehrer Kündigungsschutzklage erhoben.  Mehr ...

Wann haften Geschäftsführer der von ihnen geführten GmbH auf Schadensersatz wegen Risikogeschäften bzw. Managementfehlern?

Kommt eine Haftung z.B. nach den Grundsätzen eines existenzvernichtenden Eingriffs in Betracht? Oder eine Haftung nach § 43 Abs. 2 GmbHG?

Derartige Fragestellungen lassen sich immer nur nach genauer Prüfung des jeweils relevanten Sachverhalts im Einzelfall richtig beantworten. Allerdings haften Gesellschafter-Geschäftsführer der von ihnen geführten GmbH dann nicht nach § 43 GmbHGesetz, wenn sie zwar der GmbH einvernehmlich Vermögen entzogen haben, das entzogene Vermögen aber nicht zur Deckung des Stammkapitals der Gesellschaft benötigt wird.  Mehr ...

  • Microdata

    Rechtsanwalt Uwe Willmann
    Phone: 0049 911 54 41 290
    Fax: 0049 911 54 75 00
    cash, check, credit card, invoice, paypal
    Freiligrathstraße 5
    Nürnberg, BY 90482